Donnerstag, 29. November 2012

Im Sternenrausch, die erste

Winter, Weihnachten, Schnee - das ist eigentlich alles gar nicht mein Ding. Ich mag es nicht, wenn es kalt ist und dunkel, wenn die Reifen durchdrehen, weil der Parklatz vereist ist.
"Aber du bastelst doch so gern, da magst du kein Weihnachten?" fragte mich dieses Jahr jemand. Da bin ich doch ins Grübeln gekommen. Stimmt natürlich, und Backen tu ich auch gern.
Ok, überredet. Daraufhin gab es eine lange Liste Bastelprojekte, heute zeige ich euch das erste.




Dekogegenstände aus Beton herstellen, das stand schon länger auf meinem Plan.Hüsbche Sterne, Schalen mit Neon innen und kleine Gugelhüpfe schwebten mir so vor.
Der Stern ist jut geworden, wie ich finde. Ich habe mal eine Stern-Silikon-Backform af dem Flohmakrt gekauft und dann nie benutzt. Drei Jahre nicht bebacken, also kann sie umfunktioniert werden, dachte ich.
Etwa vier Tage habe ich die Masse trocknen lassen, nur an den ersten beiden Tagen, wie auf der Verpackung angegeben, mit Wasser bestäubt. Dann war das Ding so fest, dass ich mir nicht vorstellen konnte, das da noch Wasser einzieht.
Dank des Silikon ging der Stern wunderbar aus der Form.

Anders die Gugelhüpfe... Das war eine Metalform, die ich nur einmal benutzt habe und die Hüfer sahen eher aus wie krumpelige Doughnuts... Aber mit Beton könnte sich die Form gut abzeichnen, dachte ich.
Ist vielleicht auch so, wer weiß. Leider habe ich die Dinger nicht aus den Mulden gekloppt bekommen, ärgerlich. Dabei habe ich sie extra vorher eingeölt usw.
Na ja, hab ich ein Backteil weniger im Schrank stehen. Ich gebe aber nicht auf und habe mir jetzt eine Silikonhupf--Form gekauft. Ich werde berichten.
Bis dahin erfreue ich mich an der Begrüßung meines Betonsterns im Hausflur...


Kommentare:

  1. Die sTerne sind klasse!!! kannst Du die nicht in serie produzieren und bei Dawanda verkaufen??

    michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, wieviel Porto soll ich denn da nehmen, das ist massiver Beton! Aber Danke :-)
      Ich mach' dir gern einen und werf ihn über den Rhein!?

      LG Anja

      Löschen
  2. oh jaaaa ich bin auch ganz begeistert... auf der BLOGST habe ich noch mit lou und renaade von titatoni überlegt, wie das am besten geht... und beton gießen wollte ich auch immer schon. also am besten silikonformen nehmen, nech?!
    Ahhhhh ich hoffe es gibt dann noch 4 stuunden extra pro tag dazu...

    allerbeste grüße
    jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eindeutig :-) Oder ich hab was falsch gemacht. Plastikbecher und Eimer gehen sicher auch, wenn die biegsam sind oder man sie aufschneiden kann.
      Die Rückseite ich übrigens nicht so hübsch, eher hubbelig. Beim nächsten Mal rühre ich den Beton dünner an.
      Ja, 4 Stunden würde ich auch nehmen, oder 8...

      Löschen