Sonntag, 18. September 2011

Mit schwerem Gerät - Sonntagssüß

Bei uns hat dieses Wochenende der Herbst Einzug gehalten. Kastanien gesammelt, Spaziergang gemacht, in der Wohnung umgeräumt, neue Kissen genäht, Käsespätzle und Zwetschgenkuchen gegessen.
So kann er bleiben, der Herbst.
Zwetgschenkuchen mit einem Eckchen Apfel, die Zwetgschen haben nicht ausgereicht.
Und um Äpfel für einen Kuchen zu schneiden, habe ich einen prima Tipp - oder vielmehr, ein dolles Gerät.
Eine Apfel-Schneide-Entkern-und-Schäl-Maschine. Hat mir mein Vater einmal zu Weihnachten geschenkt, brauche ich äußert selten, wenn, dann freue ich mich aber riesig, wie praktisch sie ist.
Also man spannt den Apfel ein, dreht und hinten raus kommt das:

Und wunderbar gleichmäßige Scheibchen.
Also nur zu empfeheln, auch wenn das martialisch aussehende Ding etwas schwer zu verstauen ist.

Mehr Sonntagssüß heute bei Mat und Mi

Kommentare:

  1. Das ist sicher ein Superteil!!! Okay, ich gebe zu, ….bei der derzeitigen Behausung lasse ich den Anschaff lieber…Stauraum zu kurz…aber sieht so Klasse aus ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. hehe, mit apfeleckchen. find ich gut, das gerät auch, das habe ich immer bei einer freundin bestaunt!

    AntwortenLöschen
  3. Kartoffeln kann man damit auch spiralieren, allerdings bleibt dann immer der Stempel in der Mitte :-)

    AntwortenLöschen