Sonntag, 11. September 2011

Trödler Sonntagssüß

Heute war keine Zeit zum Backen, heute ging es ganz früh los zum ersten Flohmarkt.
Einmal im Monat ist in Düsseldorf auf dem großen Messeparkplatz ein Flohmarkt. Früher waren wir regelmäßig dort, mittlerweile eher sporadisch. Für heute war so gutes Wetter angesagt, also vermutlich die letzte Chance dieses Jahr.
Die KaufBilanz dort? Null. Mit dem Wetter hatten wir Glück, die ersten Tropfen vielen im letzten Gang.
Aber es sollte noch weiter gehen.
Mädelsflohmarkt in der Gare du Neuss.
Vorher aber ein gemütliches Frühstück in meinem Lieblingsstadtteil in Düsseldorf. Also wenn ich in diese Stadt ziehen müsste, dann wohl dort hin.
Und das ist mein Sonntagssüß für heute: Rhabarberschorle.
 So wunderbar rosa, prickelnd sauer und süß zu gleich, ein bisschen Frühling im Spätsommer. Man sollte immer eine Flasche Nektar daheim haben, für die dunkle Jahreszeit. Zum Glück gibt es auf dem heimischen Markt einen Stand, der Rhabarbersaft führt, da muss es nicht immer der ganz teure von Manufaktum sein. Genau genommen, ist es sogar die selbe Marke, nur dass man bei Manufaktum wohl den guten Namen mitzahlt.

Aber dann, Mädelsflohmarkt. Proppenvoll, voller Mädels, aber Rob dürfte mit 'rein.
Die Beute wieder nur klein, dafür aber um so feiner.
Ein Biene Maja-Medaillon, nicht gebraucht, sondern Design. Mädelsflohmarkt heißt nämlich Klamotten, Mukke, Kunst und Bier. Biene Maja ist die Heldin meiner Kindheit, aus keiner Sendung habe ich so viel gelernt.
Und ein Blüsschen, das wohl schon gebraucht.
Aber meine Hauptentdeckung steht unter dem Motto Ruhris finden Ruhris. Ruhrgebiet, werden sich jetzt einige fragen, Wuppertal liegt doch nicht im Ruhrgebiet. Richtig. Genaugenommen, wohne ich aber schon 2,5 km hinter der Grenze, und dieses Dorf hier ist die Wiege des Ruhrgebiets. Schon im 16. Jahrhundert... aber das führt jetzt zu weit.
Ein charmanter Blog, und wenn sie ihre Drohungen wahr machen, werde ich dort als fleißige Käuferin zu sehen sein. Gekauft habe ich dort das:



Ein witziges Schild, gleich auf dem Bord über'm Bett aufgestellt.
Auch wenn die Aussage nicht ganz stimmt, fürchte ich...

Allen Trödlern und nicht Trödlern einen süßen Sonntag, gesammelt wird diesmal bei http://lingonsmak.blogspot.com/


Nachtrag


Oh je, da bin ich. Rob sieht aus, als würde er sich vor dem imaginären Monster gruseln, so wie er die Hand vor's Gesicht hält. Es war ein Nieser, wenn ich mich recht erinnere.

Kommentare:

  1. ich wollte gerade schreiben: du hast dich gewagt? hier tropft es schon seit nachts! und ja, dein lieblingsstadtteil ist auch meiner - wenn ich das jetzt richtig kombiniere mit der karte hinterm rhabarber ;) und glückwunsch zur beute :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, heute morgen war wirklich noch prima. Bei Frida :-) saßen wir unter der Markise und der Mädelsflohmarkt war in der Halle. Einmal noch gewagt, bevor der Regenschirm anwächst.

    AntwortenLöschen
  3. hm, ich sollte auch mich auch mal endlich dorthin begeben ... es klingt nach einem schönen tag bei dir!

    AntwortenLöschen