Mittwoch, 18. April 2012

Kokosmilchreis mit Mango

Letztlich las ich ein Rezept für Kokosgries. Kokos mag ich, Gries auch. Aber die Kombi kam mir irgendiwe schräg vor. Trotzdem inspiriert von diesem Rezept, probierte ich das mit Milchreis aus.

Denn Kokosmilchreis kenne ich von der sog. Systemkastronomie COA. Dort ist er mir zu laff, zu kalt und zu wenig, aber selbstgemacht kann man da ja dran drehen.
Ich habe also einfach 125g Milchreis in kochende 400ml Kokosmilch + 100ml normale Milch gegeben, mit einer Prise Salz, einem Tütchen Vanillezucker und zwei TL braunen Zucker gewürzt und stetig gerührt.
Derweil habe ich die Mango aufgeschnitten (Marktmann: Ja, die ist sehr weich, aber die ist auch super lecker. Geschenkt, die hälfte konnte ich wegwerfen, weil überreif. Hmpf.).

Zusammengefügt sah dass dann so aus.



Und schmeckte köstlich. Guten Appetit, allerseits.

Kommentare:

  1. Oh, das muss ich auch mal testen. Klingt total lecker und sieht auch lecker aus.
    Wo hast Du denn den tollen Holzlöffel her?
    Viele Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Die Holzlöffel gibt's bei Amazon, auch wenn ich da ungern bestelle, so Kram bekommt man da immer gut. Und dann habe ich ein WashiTape auf den Stiel geklebt. So kann man die prima verzieren, das Holz scheint immer ein wenig durch.
    Das war wirklich total lecker, wer Kokos mag...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe AnjaPiranja,

    danke für Deine lieben Worte. Schade... ich finde keine Bilder von Silvester, oder? Ich freue mich aber, Deinen Blog gefunden zu haben und habe mich gleich mal eingetragen...

    Schönen Sonntag

    Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Amalie,

    nein, das stimmt. Ich habe über Kopenhagen gar nichts gepostet. Vielleicht hole ich das mal noch nach, zumindest mit meinen Mitbringseln.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Kokosmilchreis mit Ingwer, Rosinen und Kardamom.

    Schön angerichtet bei Dir im dem Gläschen.
    Dafür nehm ich mir sleten Zeit...
    Vielleicht sollt ich mal

    LG

    Janna

    AntwortenLöschen